Weihnachtsmärkte

Baden Württemberg

In Baden Baden kommen wir Ende des nachmittags an. Der Stellplatz ist leicht zu finden, die Bushaltestelle auch. Wir fahren prompt in der Stadt zu unserem Ziel, der Weihnachtsmarkt. Den kalten Abend können wir in dem riesigen Park vom Kurhaus wo der Weihnachtsmarkt beherbergt ist.

Wir machen trotzdem einen kleinen Sprung in der Stadt, aber da ist die Stimmung wesentlich ruhiger, die Straßen sind leer. Hier muss man wirklich tagsüber kommen.


Baden-Baden: angenehmer Stellplatz mit Elektrizität an allen Plätzen. Busverbindungen zum Stadtzentrum ist etwa 100 M. entfernt.


Unsere nächste Etappe ist Karlsruhe. Wir finden ein Parkplatz am Rande der Stadt mit einer Straßenbahnhaltestelle gegenüber. Ideal.

Wie Baden Baden, hatten wir Karlsruhe schon besucht im Jahre 2012. Diesmal sind die Bedingungen etwas anders. Der Himmel ist grau, zum Glück regnet es nicht. Der Weihnachtsmarkt gut animiert, relativ groß und schön gemacht.

Wir profitieren um hier unsere Mittagspause zu machen. Ein Glühbier gehört auch dazu, leider nicht so toll wie das von Regensburg.

Am Nachmittag fahren wir weiter, oder zurück je nachdem, Richtung Elsass. Wir halten in Obernai wo der Campingplatz im Winter offen ist.

Sommaire